Neuigkeiten

Harburger Triathleten schnell beim Allgäu Triathlon

Ulf Zimmermann belegt Rang 18 neben Ryf und Frodeno

Am vergangenen Wochenende lockte die Kult-Veranstaltung Allgäu-Triathlon zahlreiche Athleten nach Immenstadt. Neben den Weltmeistern der Langdistanz Daniela Ryf und Jan Frodeno gingen dort auch drei TSV Athleten über verschiedenen Distanzen an den Start. Im Allgäu Classic Rennen über 1,9 Schwimmkilometer, 84 Radkilometer und 20 Laufkilometer vertrat Ulf Zimmermann die Farben des TSV. Beim anspruchsvollen und bergigen Kurs mit rund 1.400 Höhenmeter auf der Radstrecke und rund 320 Höhenmeter auf der Laufstrecke erwischte Zimmermann einen perfekten Tag. Er konnte im mit Profitriathleten gespickten Rennen den 18. Gesamtplatz von 600 Startern nach 4:17 Stunden erreichen. Neben Frodeno und Ryf spielte Zimmermann dabei vorallem seine Radstärke aus und konnte mit der sechstschnellsten Radzeit des ganzen Feldes die Grundlagen für die schnelle Endzeit legen. Erstmals wagte sich Hildegard Bauer in Immenstadt über die Olympische Distanz. Dabei musste sie 1,5 Schwimm-, 40 bergige Rad- und abschließende 10 Laufkilometer absoliveren. Auch Bauer erwischte von Beginn an einen guten Tag und wechselte nach einem schnellen Schwimmen als zweitschnellster Athlet der rund 700 Starter auf die Radstrecke. Den Zielbogen am Seeufer des Alpsee erreichte Hildgard Bauer nach 3:10 Stunden auf dem 411 Gesamtplatz und kann sich somit über ein erfolgreiches Debüt freuen.
Über die Sprintdistanz von 500 Schwimmmeter, 27 Radkilometer und abschließenden 5 Laufkilometer ging Daniela Hanus an den Start. Auch sie finishte auf dem anspruchsvollen Kurs erfolgreich nach 2:05 Stunden auf Rang 251 von 325 Startern.

 

Als zweitschnellster Athlet des Gesamtfeldes wechselt Hildegard Bauer auf die Radstrecke bei ihrem Debüt über die Olympische Distanz beim Allgäu Triathlon.