Neuigkeiten

Sparkassen Alb Marathon

Gandorfer-Schröppel und Comanns überzeugen – Comanns belegt Gesamtrang 12 beim Europacup der Ultramarathons 2013

Schwäbisch Gmünd 50 Kilometer und 1070 Höhenmeter – so lauten die Fakten in der Ausschreibung zum diesjährigen Alb Marathon in Schwäbisch Gmünd.
Der Herausforderung dieses Ultramarathons, welcher auch zur Wertung des Europacup Ultramarathon 2013 gehört, stellten sich heuer zwei Starter des TSV Harburg Rehafit. Erstmals wagte sich Ursula Gandorfer-Schröppel über die Distanz der 50 Laufkilometer, bei dem die drei Kaiserberge Hohenstaufen, Rechberg und Stuifen bezwungen werden mussten. Gandorfer-Schröppel erreichte das Ziel durch die schöne Herbstlandschaft auf der Schwäbischen Alb in flotten 5:33 Stunden, was ihr einen 219. Gesamtplatz von rund 400 Startern einbrachte.

Comanns überzeugt beim Europacup der Ultramarathons 2013

Ebenfalls eine starke Leistung zeigte der Ultraläufer Martin Comanns. Er erreichte das Ziel auf dem historischen Johannisplatz in Schwäbisch Gmünd nach 4:31 Stunden. Durch diese Leistung konnte er den 50. Gesamtplatz belegen. In der Endwertung des Europacups der Ultramarathons 2013 konnte er dadurch den 12. Gesamtplatz von 85 Startern für sich gewinnen. Der Europacup der Ultramarathons 2013 wurde heuer bei 7 Ultramarathons in ganz Europa ausgetragen. Comanns ging für den TSV bei den 100 Kilometer von Biel, dem Rennsteiglauf sowie dem Albmarathon an den Start.

Ursula Gandorfer-Schröppel glücklich nach dem Zieleinlauf in Schwäbisch Gmünd