Neuigkeiten

Harburger Triathleten mischen sich unter die Profistarter in Ingolstadt

6 TSV-Starter über Olympische- und Mitteldistanz am Start

Ingolstadt Die fünfte Auflage des Ingolstadt Triathlon hat erneut eine Vielzahl von Startern in die bayerische Donaustadt gelockt. In diesem Jahr konnten die Veranstalter erneut eine Rekordteilnehmerzahl von rund 2.600 Teilnehmern verzeichnen. Neben hunderten von Altersklassenathleten über die Sprint-, Olympische- und Mitteldistanz waren auch zahlreiche Profis vertreten.

Für den TSV Harburg Rehafit gingen über die Olympische Distanz Martin Mühleidner, Michael Schober und Daniela Hanus an den Start. Schnellster dieses Trios wurde Martin Mühleidner, der den Zielbogen nach 2:15:23 Stunden auf dem 51. Gesamtplatz von 532 Startern erreichte. Es galt dabei 1,5 Schwimmkilometer, 40 Radkilometer und 10 Laufkilometer zu absolvieren. TSV-Neuzugang Michael Schober folgte ihm nach 2:23:55 Stunden auf Platz 114. Daniela Hanus startete in der sogenannten 1978-Retro-Wertung, auf der mit klassischem Rennrad, Badehose und ohne jegliche moderne Technik oder Carbon gestartet wurde. Hanus belegte dort den ersten Platz ihrer Altersklasse nach 2:49:53 Stunden.

Sieger über die Olympische Distanz wurde das Münchner Triathlon-Urgestein und Ironman-Weltmeister von 2005 Faris Al-Sultan nach 1:54:43 Stunden.

Auch über die Mitteldistanz (2 Schwimm-, 77-Rad- und 21 Laufkilometer) wagten sich drei Starter aus der Burgstadt. Jürgen Elsässer belegte über diese Distanz den 190. Platz von 523 Startern nach 4:31:50 Stunden. Ihm folgte sein Trainingspartner Jochen Berktold nach 4:36:50 Stunden auf Platz 236 und Holger Feldmann nach 4:45:14 Stunden.

Alle Ergebnisse sind hier zu finden: HIER (externer Link)

Anspannung vor dem Rennen... Ein Teil der Harburger Athleten vor dem Start

Anspannung vor dem Rennen… Ein Teil der Harburger Athleten vor dem Start