Neuigkeiten

Alexander Jung gelingt der Sprung auf das Siegerpodest beim Triathlon in Dinkelsbühl

TSV Harburg mit drei Startern vertreten

Dinkelsbühl/Harburg Hervorragendes Triathlonwetter herrschte am vergangenen Sonntag in Dinkelsbühl. Blauer Himmel, Sonnenschein und 19 Grad kühles Wasser – nur die Lufttemperatur von 30 Grad war wahrscheinlich nicht allen Startern angenehm.

Bei der Austragung der Sprintdistanz über 500 Meter Schwimmen in der Wörnitz, 20 Kilometer Rad fahren im hügeligen Umland der Stadt und 5 Kilometer Laufen auf einer Wendepunktstrecke um die Altstadt gingen 127 Einzelstarter und 21 Staffeln an den Start. Mit ihren Rennen sehr zufrieden waren dabei drei Sportler der Triathlonabteilung des TSV Harburg Rehafit. Alexander Jung erwischte einen perfekten Renntag und ihm gelang der Sprung auf das Siegerpodest. Er belegte den zweiten Gesamtrang nach 1:02:40 Stunden. Somit musste er nur dem Vorjahressieger Andreas Lassauer (0:59:34 Stunden) den Vortritt lassen, der in der 2. Triathlonbundesliga für den IfL Hof startet. Das Podium komplettierte Chris Schuhmann (AL-KO Augsburg; 1:03:35 Stunden). Helmut König folgte Jung nach 1:14:19 Stunden auf Gesamtplatz 38. Ein ebenfalls starkes Rennen zeigte Daniela Hanus, die den sechsten Gesamtrang der Damen nach 1:26:06 Stunden belegte. Dort siegte die Profitriathletin Heidi Sessner in 1:07:03 Stunden vor den beiden Athletinnen Prießnitz und Lechner vom benachbarten TSV Oettingen.

Ausdauertag am 27. Juli 2014 in Harburg

Besonders hervorzuheben ist, dass der Wettkampf in Dinkelsbühl viele Freizeitsportler der Region anspricht, denen es nicht um Fabelzeiten sondern um den reinen Spaß am gesunden Triathlonsport geht. An dieser Stelle möchte die Triathlonsparte des TSV Harburg alle Interessierten auf einen ähnlichen Wettkampf in der Region hinweisen: Im Rahmen des Harburger Ausdauertages wird am Sonntag, 27. Juli 2014 ein Duathlon für Erwachsene sowie ein Kindertriathlon ausgetragen. Nähere Infos hierzu gibt es hier.

Die Startvorbereitungen unterbrochen: Alexander Jung, Daniela Hanus und  Helmut König (v.l.)

Die Startvorbereitungen unterbrochen: Alexander Jung, Daniela Hanus und
Helmut König (v.l.)

Daniela Hanus kurz nach dem Schwimmen in der undurchsichtigen Wörnitz

Daniela Hanus kurz nach dem Schwimmen in der undurchsichtigen Wörnitz