Neuigkeiten

Schnelle Harburger beim Dorflauf Ebermergen

Ebermergen Seit vielen Jahren ist Joachim Lang ein Stammgast beim Dorflauf des TSV Ebermergen. Stets tummelte sich der Athlet des VSC Donauwörth in der Spitzengruppe, doch einen Platz auf dem Treppchen verfehlte er oft nur knapp. Bei der 29. Auflage des anspruchsvollen Fünf-Kilometer-Rennens lief es für Lang perfekt: Er gewann in 17:24 Minuten. Nach etwa dreieinhalb Kilometern konnte er sich leicht absetzen und diesen Vorsprung bis ins Ziel halten. Stefan Richter (17:30 Minuten) und Alexander Jung (17:51, beide TSV Harburg) holten sich die Plätze zwei und drei. Ebenfalls unter der 18-Minuten-Marke blieb mit Daniel Bayer (17:55, TSV Ebermergen) ein Lokalmatador.

Bei den Frauen gab es ebenfalls eine Premiere. Karoline Pilawa, die es auf der Mittelstrecke (800 Meter) bis in die deutsche Spitze gebracht hat, entschloss sich nach eigenen Angaben am Freitagnachmittag spontan, von München in ihren Heimatort zu fahren, um ihr Glück auch mal auf einer längeren Distanz zu suchen. Die 29-Jährige, die für den TSV Ebermergen startete, siegte souverän in 18:36 Minuten. Zweitschnellste Frau war Katharina Kaufmann (19:32, TSV Oettingen), die ihre Tochter Melinda (20:09) in Schach hielt.

Bei einer Temperatur von fast 30 Grad bedeutete der Lauf für alle knapp 120 Starter eine enorme Anstrengung. 78 Teilnehmer gingen auf die Fünf-Kilometer-Strecke, darunter auch ein paar Jugendliche, von denen Fabian Göttler, 14, in starken 19:37 Minuten der schnellste war. Voller Begeisterung bewältigten 40 Kinder die 2,3-Kilometer-Runde. Tim Staufer (11:17, TSV Ebermergen) wiederholte seinen Vorjahressieg. Zweiter wurde Luke Schuster (11:46, TSV Harburg) vor Max Schreitmüller (11:57, Harburg). Schnellstes Mädchen war Tabea Stumpf (12:16, Harburg), die vor Stine Schreitmüller (13:19) und Lea Staufer (13:44, beide TSV Ebermergen) lag. Die jüngsten Teilnehmer waren erst fünf Jahre alt.

Bei der Siegerehrung, die heuer wegen der Turnhallen-Baustelle ausnahmsweise am Feuerwehrhaus stattfand, ehrten die Mitorganisatoren Volker Wagenknecht und Christian Weiland neben den Siegern auch die teilnehmerstärksten Vereine. Hier feierte der TSV Harburg mit 15 Läufern auf der Lang- und 25 auf der Kurzstrecke einen Doppelerfolg. (dz)

Doppelte Premiere beim Dorflauf – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/donauwoerth/sport/Doppelte-Premiere-beim-Dorflauf-id34422162.html
Text: Donauwörther Zeitung

Alle Ergebnisse sind HIER zu finden.
Alle Bilder sind HIER zu finden.

Große Harburger Beteiligung beim Dorflauf Ebermergen!

Große Harburger Beteiligung beim Dorflauf Ebermergen!