Neuigkeiten

Acht Marathonläufer aus der Region schnell in Hamburg unterwegs

Der Hamburg Marathon hat am vergangenen Wochenende wieder rund 16.000 Läuferinnen und Läufer in die Hansestadt gelockt. Unter diese Starter mischten sich bei besten Wetterbedingungen auch acht Sportler der LG Donau-Ries, welche dort schnelle Endzeiten lieferten. Beim Rundkurs durch die Hafenstadt entlang der Reeperbahn, der Elbchaussee, dem Fischmarkt, den Landungsbrücken und der Innen- und Außenalster, der einer Stadtführung gleicht, säumten auch in diesem Jahr wieder rund 800.000 Zuschauer die Strecke und sorgten für eine herausragende Atmosphäre. Die 42,2 Rennkilometer spulten als schnellsten die beiden Brüder Daniel und Martin Treimer (TSV Harburg) ab. Sie erreichten das Ziel nach schnellen 2:55 Stunden auf dem 313. Rang von rund 10.000 männlichen Startern und konnten so deutlich unter der gesetzten drei Stunden-Marke bleiben. Ihnen folgte Markus Probst (LG Märchenwald Wemding, 1.840 Rang) mit einer Zielzeit von 3:26 Stunden. Bei seinem Debüt über die Marathondistanz konnte Johannes Schmidt (TSV Harburg) gleich die magische 3:30 Stunden Marke unterbieten und finishte nach 3:29 Stunden (Rang 2.164). Ihm folgten dicht Thomas Kreppold (3:33 Stunden, LG Warching, 2.585 Rang) und Heinz Treimer (3:34 Stunden, TSV Harburg, 2.634 Rang). Erstmals wagte sich auch Katrin Kühne vom TSV Ebermergen über die Marathondistanz. Sie erreichte den Zielbogen am Messegelände nach schnellen 3:34 Stunden auf dem 240. Rang des Frauenfeldes. Das Team der LG Donau-Ries komplettierte Arthur Hofer (3:52 Stunden, LG Warching, 4.532 Rang).

20160419 Hamburg Marathon

Die Harburger Starter  im Ziel (Daniel, Heinz und Martin Treimer, Johannes Schmidt)

Thomas Kreppold und Arthur Hofer glücklich im Ziel

Thomas Kreppold und Arthur Hofer  glücklich im Ziel

2114_big

Johannes Schmidt und Heinz Treimer auf der Laufstrecke Foto: HA / Martin Brinckmann

 

8680_big

Die Brüder Daniel und Martin Treimer auf der Laufstrecke Foto: HA / Martin Brinckmann