Neuigkeiten

135 Sportler bezwingen den Bock

Bergrennen: Stefan Richter ist schnellster Hero

Freunde des Ausdauersports kamen am vergangenen Samstag in Harburg auf ihre Kosten. Dort fand zum vierten Mal das Bergrennen „Pack den Bock“ statt. Zum wiederholten Mal wurde neben den Stecken für Rennräder und Mountainbikes auch eine Laufstrecke sowohl für Erwachsene als auch für Kinder angeboten.

Gegen 18.00 Uhr begrüßte TSV Triathlon-Abteilungsleiter Helmut König die 135 Teilnehmer, wo sie pünktlich zum Startschuss mit Starkregen und Windböen überrascht wurden. Unbekümmert von den Wetterkapriolen traten anschließend die sogenannten „Heros“ in die Pedale. 5 Sportler und eine Sportlerin, welche an den beiden Disziplinen „Rennrad“ und „Laufen“ teilnahmen. Die anspruchsvolle Rennradstrecke verlief über zwei Kilometer vom Marktplatz bis zur Sendeanlage des Bayerischen Rundfunks auf dem Hühnerberg direkt neben dem Bock. 170 Höhenmeter und eine bis zu 17-prozentige Steigung trieben den Athleten die Schweißperlen auf die Stirn. Gestartet wurde im Abstand von jeweils 30 Sekunden. Auf die „Heros“ folgten 28 Rennradfahrer. Unter ihnen befanden sich vier Frauen.

Eine längere Strecke mit knapp sechs Kilometern und 230 Höhenmetern hatten die 52 Mountainbiker, darunter sieben Frauen, zu bewältigen. Während die Radfahrer einzeln gestartet waren, gingen die Läufer gemeinsam an den Start. Auf der Mountainbike-Strecke sprinteten zusammen mit den „Heros“ 30 Männer und vier Frauen den Berg hinauf. „Es ist einfach ein gutes Gefühl, den Bock bei solchen widrigen Bedingungen bezwungen zu haben“, bemerkte ein Läufer im Ziel.
Helmut König überreichte den strahlenden Siegern die Preise. Vorher bedankte sich Organisator König noch bei den zahlreichen Helfern und der Motorradeskorte, welche die Rennradfahrer begleitet hatte. Für die gute Zusammenarbeit dankte König dem Vorsitzenden des Heimatvereins Holger Fickel und zog am Ende noch ein positives Resümee trotz der während dem Rennen herrschenden, widrigen Wetterbedingungen. 


Siegplatzierungen „Pack den Bock“:

Harburg Heros männlich
1. Stefan Richter (Raceteam Radleck Mering, 34:21)
2. Michael Brenner (Raceteam Radleck Mering, 35:07)
3. Stefan Richter (TSV Harburg, 35:27)

Harburg Heros weiblich
1. Simone Müller (TSV Nördlingen, 48:03)

Rennrad Männer
1. Jorge Torres Gomez (Airbus Helicopters SG, 6:00)
2. Stefan Richter (Raceteam Radleck Mering, 6:03)
3. Tobias Deroni (Persis Racing Team, 6:16)

Rennrad Frauen
1. Carola Wild (LG Warching, 8:21)
2. Gudrun Deisenhofer (TSV Harburg, 9:10)
3. Simone Müller (TSV Nördlingen, 10:17)

Mountainbike Männer

1. Rico Schneider (TSV Harburg, 17:06)
2. Thomas Lehner (Persis Racing Team, 17:44)
3. Heiko Müller (toMotion Racig by black tusk, 17:53)

Mountainbike Frauen
1. Stefanie Steinhart (Raceteam Radleck Mering, 21:54)
2. Anja Lehner (Persis Racing Team, 22:51)
3. Andrea Bugar (TSV Harburg, 23:50)

Berglauf Männer

1. Andreas Beck (LG Zusam, 24:44)
2. Joachim Lang (VSC Donauwörth, 25:36)
3. Karlheinz Kurtz (SV Mauren, 25:55)

Berglauf Frauen
1. Bettina Sattler (LG Zusam, 29:25)
2. Gerdi Ferber (LG Warching, 36:04)
3. Simone Müller (TSV Nördlingen, 37:45)

Berglauf Schüler:
1. Felix Kerlies (TSV Harburg Triakids, 5:48)
2. Marius Wiedemann (TSV Harburg Triakids, 5:58)
3. Julian Röthinger (TSV Harburg Triakids 6:12)

Berglauf Schülerinnen
1. Chiara Göttler (TSV Harburg Triakids, 6:42)
2. Stine Schreitmüller (TSV Harburg Triakids, 6:50)
3. Julia Weiland (TSV Harburg Triakids, 6:54)

Sieger Mannschaftswertung

DAV Donauwörth

ALLE ERGEBNISSE SIND HIER ZU FINDEN
ZUR BILDERGALERIE DES FOTODESIGN SCHREMMEL (EXTERNER LINK)

Kampf Meter für Meter bei Pack den Bock, Bild: Wolfgang Köster

Kampf Meter für Meter bei Pack den Bock, Bild: Wolfgang Köster

 

So sehen Sieger aus! Siegerehrung des MTB-Rennens, Bild: Fotodesign-Schremmel

So sehen Sieger aus! Siegerehrung des MTB-Rennens, Bild: Fotodesign-Schremmel

 

Schnellster Läufer auf dem Bock: Andreas Beck der LG Zusam, Foto: Fotodesign-Schremmel

Schnellster Läufer auf dem Bock: Andreas Beck der LG Zusam, Foto: Fotodesign-Schremmel