Neuigkeiten

Leonhard Wiedemann wird bayerischer Meister auf der Mitteldistanz

Harburg/Lauingen Der Lauinger Triathlon lockte am vergangenen Wochenende wieder zahlreiche Triathletinnen und Triathleten in die Donaustadt. Bei regnerischem Bedingungen wurden auch in diesem Jahr Wettkämpfe in drei verschiedenen Distanzen ausgetragen. Beim Volkstriathlon mussten 400 Schwimmmeter, 20 Rad- und 5 Laufkilometer, bei der Olympischen Distanz 1.400 Schwimmmeter, 40 Rad und 10 Laufkilometer, sowie bei der Mitteldistanz 2.100 Schwimmmeter, 80 Rad- und 20 Laufkilometer absolivert werden. Neben der schwäbischen Meisterschaft auf der olympsichen Distandz wurde bei der Mitteldistanz in diesem Jahr die bayerische Meisterschaft in Lauingen ausgetragen.

Unter alle Distanzen wagten sich in diesem Jahr Starter des TSV Harburg. Den besten Tag erwischte dabei Leonhard Wiedemann auf der Mitteldistanz, der den Zielbogen in der Lauinger Innenstadt nach 3:52 Stunden auf dem 9. Gesamtrang im stark besetzen Feld erreichte. Besonders herauszuheben ist hierbei die starke Radleistung, Wiedemann spulte die 80 Radkilometer in 1:56 Stunden ab, was einer Durchschnittgeschwindigkeit von 41,13 km/h entspricht. Mit dieser schnellen Endzeit erreichte er neben einer Top-10 Platzierung auch noch den ersten Platz in der Altersklasse M40 und sichert sich somit den Titel „Bayerischer Meister in der Mitteldistanz“ seiner Altersklasse. Roland Dollinger folgte Wiedemann mit einer Zielzeit von 4:35 Stunden auf Rang 79.

Auf der Volkstriathlon-Distanz erreichte mit Tobias Ullrich ein weiterer TSV Athlet eine TOP-10 Platzierung. Mit einer Zielzeit von 1:00:16 Stunden sichert sich Ullrich den 5. Gesamtrang, ihm folgte Markus Stang (1:06 Std., Rang 22), Daniela Hanus (1:20 Std., Rang 25) und Nicole Stang (1:29 Std., Rang 41). Ebenfalls gute Platzierungen erreichten über die Olympischen Distanz Christian Partsch (2:33 Std, Platz 108), Andrej Russak (2:36 Std., Rang 114), Heike Kerlies-Marquardt (2:38 Std., Rang 28) und Ursula Gandorfer-Schröppel (2:40 Std, Rang 40). Bei der dort ausgetragenen schwäbischen Meisterschaft erreichten somit Heike Kerlies-Marquardt den ersten Platz in der AK45 und Ursula Gandorfer-Schröppel den zweiten Rang in der AK50.

Hardy Wiedemann wird bayerischer Meister auf der Mitteldistanz in der AK40!